Freude und Stille – Meditations-Retreat bei München

  • July 31st, 2019 - August 4th, 2019
    5:00 pm - 3:00 pm

Tiefe Freude und ursprüngliche Stille sind nichts Geschaffenes, noch können sie zerstört werden. Sie zeigen sich spontan aus der untrennbaren Einheit von Offenheit, Feinfühligkeit und Gewahrsein. Sie lassen sich als ein „grundlegendes Wohl-Sein“ beschreiben, das zu einem Gefühl der Verbundenheit und tiefer Liebe führen kann, wenn wir es nähren.

Die Entdeckung von tiefgründiger Liebe beginnt bei uns selbst. Besonders in unserer westlichen Kultur sind mangelnde Selbstliebe und fehlende Selbstachtung ein häufiges Hindernis auf dem Weg. Wohlwollen und Freundlichkeit uns selbst gegenüber ist Grundlage unseres Übens.

In diesem Retreat wird Stephan Pende Wormland Anleitungen geben, wie wir mit tiefgründiger Liebe in Kontakt kommen und mehr und mehr aus ihr heraus leben können.

Dieses Retreat ist für Neugierige und AnfängerInnen, aber auch für erfahrene Meditierende geeignet. Das Seminar wird weitgehend im Schweigen stattfinden.

Leitung: Stephan Pende Wormland praktiziert seit mehr als 35 Jahren Meditation in unterschiedlichen buddhistischen Traditionen. Er ist Diplom-Psychologe, in Gestalttherapie ausgebildet und hat 6 Jahre in einer psychiatrischen Klinik gearbeitet. 11 Jahre lebte er als buddhistischer Mönch und Leiter des Nalanda Klosters in Frankreich. Insgesamt hat er 5 Jahre in verschiedenen Retreats verbracht. Derzeit lebt und arbeitet er in Kopenhagen und lehrt, berät und begleitet Menschen in ganz Europa.

Zeit: Mittwoch, 31 Juli, 17:00 – Sonntag, 4 August, 15:00, 2019

Ort: Das Meditationshaus Domicilium liegt in Weyarn im idyllischen Mangfalltal, etwa 30 km südlich von München entfernt.

Adresse: Holzkirchener Str. 3, 83629 Weyarn

Kosten:

Übernachtung inkl. Vollpension
Zimmertyp Preise Preis gesamt
EZ mit Bad 68,- 272,-
EZ mit Etagenbad 64,- 256,-
DZ mit Bad 55,- 220,-
DZ mit Etagenbad 50,- 200,-
MBZ mit Bad 50,- 200,-
MBZ mit Etagenbad 45,- 180,-

Die Zimmer werden getrennt nach Männern und Frauen belegt, PartnerInnen bitten wir getrennte Zimmer zu buchen und zu belegen.

Es steht nur eine begrenzte Anzahl von Einzelzimmern zur Verfügung. Die Organisatorinnen versuchen die Zimmerwünsche umzusetzen, können aber nicht garantieren, dass alle Wünsche erfüllt werden können.

 

 

Organisationsgebühr: 50 Euro

Kosten für Bettwäsche und Enreinigung: 20 Euro

Dana (Spende für den Lehrer): 150 – 250 Euro nach Ermessen und Einkommen, bitte in bar mitbringen.

Die Kosten liegen also zwischen 380 Euro – 500 Euro je nach Unterbringung und Spende.

 Anmeldung und Information:

pende.gruppe.muenchen@gmail.com

Was ist ein Retreat?

Das englische Wort „Retreat“ wird im Allgemeinen mit Rückzug übersetzt. Damit ist gemeint, sich für einige Zeit aus dem Alltag und aus dem gewohnten Umfeld zurückzuziehen.
Unter der Leitung von Stephan Pende wird ein Innehalten und zur Ruhe kommen möglich.

Die Beschäftigung mit dem eigenen Geist steht im Vordergrund. Unsere Denk- und Verhaltensmuster können uns während eines Retreats bewusst werden. Wir werden offen für Veränderungen. Meditationen vertiefen die Erfahrungen, aus denen heraus Güte und Weisheit erwachsen können. Für die Gestaltung unseres Alltags können neue Energie und Mut entstehen.

Wie verhalten wir uns bei einem Retreat?

Wir orientieren uns an den fünf ethischen Richtlinien des Buddhismus
(angelehnt an die Interpretation der 5 Shilas von Thich Nhat Hanh):

  • Leben schützen – nicht töten
  • Großzügigkeit üben – nicht stehlen
  • Verantwortungsvoller Umgang mit der Sexualität – sexuelle Enthaltsamkeit während des Retreats
  • Achtsames Zuhören und einfühlsames, wahrhaftes Reden zum Wohle aller – nicht lügen
  • Achtsamer Umgang mit Nahrung – keine Drogen, kein Alkohol

Was bedeutet Schweigen während des Retreats?

Es heißt ganz einfach, den Mund halten. Das ist ungewöhnlich, wenn wir das noch nie gemacht haben. Es wird aber im Allgemeinen von allen Teilnehmenden sehr bald als befreiend und angenehm empfunden. Es gibt Zeiten von Fragen und Antworten in der Gruppe mit dem Lehrer und die Möglichkeit von Einzelgesprächen mit dem Lehrer.

Wie sieht der voraussichtliche Tagesablauf aus?

Die Sitzungen sind eine Mischung aus Meditation 30-40 min, Geh-Meditation und kurzen Vorträgen zur Inspiration und Anleitung. Die Meditationen sind zum größten Teil angeleitet.

Vor und nach den Mahlzeiten müssen die Teilnehmerinnen im Wechsel beim Tisch eindecken, abräumen und spülen helfen.

Uhrzeit Programm
7:15 – 8.00 Meditation
8:00 Frühstück
9:00 – 11:00 Meditation und Gehen, Vortrag
11:00 – 11:30 Pause
11:30 – 12:30 Meditation und Fragen
13:00 Mittagessen & Pause
15:00 – 17:00 Meditation und Gehen, Vortrag
17:00 – 17:30 Pause
17:30 – 18.30 Body-Scan
19.00 Abendessen
20:00 – 21:30 Meditation

 

to top