Stufen der Meditation – Seminar in Bern

  • January 25th, 2019 - January 27th, 2019
    7:00 pm - 2:00 pm

Während die eigentliche Natur des Geistes klar und grenzenlos ist, ist unser momentaner Geist oft rastlos oder träge. Unruhe und Dumpfheit sind geistige Gewohnheiten und Meditation ist ein natürliches Gegenmittel dagegen. Um dieses Problem der geistigen Unruhe zu lösen, stehen uns systematisch aufgebaute Meditationstechniken aus dem Buddhismus zur Verfügung.

Jede Art von innerer Arbeit enfaltet ihre Kraft erst duch eine stabile Aufmerksamkeit. Das ist notwendig im Prozess des Erwachens, hat aber auch viele positive Auswirkung auf unser Wohlbefinden, das Immunsystem und unsere Kreativität, wie viele klinische Studien zeigen.

Die 9 Stufen der meditativen Vertiefungen, wie sie von dem großen indischen Meister Kamalashila (8. Jh.) gelehrt wurden, führen in subtilen Abstufungen zu „Shamatha“, was man mit „Ruhe im Geist“ übersetzen kann. In dieser Stille erfahren eine unglaubliche Weitung unseres Bewusstseins und lernen liebevoll, achtsam und ohne Widerstand mit uns und der Welt umzugehen.

An diesem Wochenende lernen wir, die befreienden und heilenden Dimensionen unseres Geistes immer mehr zu vertiefen und uns nutzbar zu machen.

Freitag, 25 Januar 2019, 19:00 bis Sonntag 27 Januar, 14:00.

Reiterstrasse 2
3013 Bern
Schweiz

 

Stephan Pende Wormland praktiziert seit mehr als 35 Jahren Meditation in unterschiedlichen buddhistischen Traditionen. Er ist Diplom-Psychologe, in Gestalttherapie ausgebildet und hat 6 Jahre in einer psychiatrischen Klinik gearbeitet. 11 Jahre lebte er als buddhistischer Mönch und Leiter des Nalanda Klosters in Frankreich. Insgesamt hat er 5 Jahre in verschiedenen Retreats verbracht. Derzeit lebt und arbeitet er in Kopenhagen und lehrt, berät und begleitet Menschen in ganz Europa.

to top